Fachbereich Physik

CHE-Ranking 2021: FB Physik der TUK in der Spitzengruppe der Universitäten bundesweit

Der Fachbereich Physik der TU Kaiserslautern wurde im aktuellen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) exzellent bewertet und ist in die Spitzengruppe der Universitäten bundesweit aufgestiegen – er gehört damit zu den 4 besten Studienstandorten für Physik bundesweit.

Die Hauptkriterien des CHEs, die dabei evaluiert wurden, sind die allgemeine Studiensituation, die Unterstützung der Studierenden am Studienanfang und das Lehrangebot. Die Studierenden loben insbesondere die Betreuung durch die Lehrenden, bei der das gute Klima zwischen Studierenden und Lehrenden eine wichtige Rolle spielt. Grundlage der Lehre ist ein starker Wissenschaftsbezug. Das Lehrangebot ist inhaltlich breit und gibt Raum für die individuelle fachliche Schwerpunktsetzung im Studium. Die Laborpraktika sind bundesweit spitze.

Prof. Artur Widera, Vorsitzender des Fachausschusses Studium und Lehre am Fachbereich Physik, sagt:  

„Wir haben strategisch und kontinuierlich unsere Studiengänge verbessert, die Studieneingangsphase optimiert und viele kleine Reibungspunkte eliminiert. Wir haben die Qualität der Lehre ebenfalls kontinuierlich in Richtung unserer Stärken mit guter und persönlicher Betreuung sowie neuen Angeboten zur Unterstützung unser Studienanfänger ausgebaut. Wir waren Vorreiter in der Digitalisierung. All das wurde von unseren Studierenden sehr wohl und sehr positiv gesehen. Das CHE Ranking ist der objektive Nachweis, dass wir vieles richtig gemacht haben.“ 

Prof. Herwig Ott, Dekan des Fachbereich Physik, betont: “Exzellente Lehre ist unabdingbar für die breite und exzellente Forschung des Fachbereichs. Nur hervorragend ausgebildete Studentinnen und Studenten können die anspruchsvollen Zukunftsthemen der Physik für die Gesellschaft voranbringen, zum Beispiel in den Sonderforschungsbereichen der Physik oder dem Landesforschungszentrum OPTIMAS.

Mit rund 120.000 befragten Studierenden und mehr als 300 untersuchten Universitäten und Hochschulen bietet das CHE-Ranking den umfassendsten und detailliertesten Hochschulvergleich im deutschsprachigen Raum. Je nach Fach werden von einem Fachbeirat unterschiedliche Indikatoren für das CHE-Ranking festgelegt. In das aktuelle Ranking fließen mehr als 20 Kriterien ein. Dazu zählen Fakten zu Studium, Lehre und Forschung, aber auch Befragungen von Studierenden über die Studienbedingungen. In diesem Jahr wurden die Fächer Biochemie, Biologie/Biowissenschaften, Chemie, Geografie, Geowissenschaften, Informatik, Mathematik, Medizin, Pflegewissenschaft, Pharmazie, Physik, Politikwissenschaft, Sport/Sportwissenschaft und Zahnmedizin untersucht. Das CHE Ranking vergleicht seit über 20 Jahren über 30 Fächer an mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen. Das aktuelle Ranking finden Sie hier https://ranking.zeit.de/che/de/ .

Informationen zum Studienangebot Physik finden Sie hier https://www.physik.uni-kl.de/studium/

 

Dr. Kerstin Krauß 

krauss(at)physik.uni-kl.de

.

Zum Seitenanfang