Department of Physics

SIEGEREHRUNG BEIM LANDESWETTBEWERB PHYSIK AN DER TU KAISERSLAUTERN

Foto: TUK

Am Dienstag, den 11. Mai, findet die Siegerehrung des Landeswettbewerbs Physik virtuell statt. Bereits am 10. Mai sind Schülerinnen und Schüler digital zu einem Physikseminar und zur 3. Runde des Landeswettbewerbs Physik an der TU Kaiserslautern zusammengekommen.

Bei der Endrunde des Landeswettbewerbs Physik müssen Schülerinnen und Schüler eine zuvor erstellte Hausarbeit vorstellen und in einem Kolloquium die Ergebnisse ihrer Arbeit aufzeigen.
Am 11. Mai findet die virtuelle Siegerehrung statt. Der Sieger wird vom Fachbereich Physik zu einem Praktikum eingeladen, bei dem er Einblick in die Laborarbeit erhält.

Parallel zu dem Wettbewerb gibt es für eine Reihe ausgesuchter Schülerinnen und Schüler ein Physikseminar. In Vorlesungen und Online-Workshops erhalten sie zusammen mit den Wettbewerbsteilnehmern Einblick in die Physik-Forschung. Es geht unter anderem darum, was es mit der Akustik von Schwarzen Löchern auf sich hat, darum was Licht ist oder um die Physik der Bewegung und wie sie sich mit Tablet oder Smartphone analysieren lässt. Professor Dr. Artur Widera führt zudem in die ultracoole Welt der Quanten ein und lädt im Anschluss mit seinem Kollegen Professor Dr. Herwig Ott zu einer virtuellen Laborführung ein.

Der Landeswettbewerb Physik wurde vom Land Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen. Er wird vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, den Landesforschungszentrum Optik und Materialwissenschaft (OPTIMAS), den Sonderforschungsbereichen SFB-TR185 (OSCAR - Open System Control of Atom and Photonic Matter) und SFB-TR173 (SPIN+X – Spin in its collective environment), der Stiftung Pfalzmetall, dem Lionsclub Kaiserslautern sowie der Kreissparkasse Kaiserslautern gefördert.

Fragen beantwortet:
Anett Fleischhauer
Dekanat Physik
Tel.: 0631 205-5251
E-Mail: afleisch[at]physik.uni-kl.de

Zum Seitenanfang