Arbeitsgruppe Prof. Kuhn

Salome Wörner (M. Ed.)

Externe Doktorandin

Anschrift:
Salome Wörner
Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)
Schleichstraße 6
72076 Tübingen

Fon: +49 7071 979-234
Fax: +49 7071 979-100 

E-Mail: s.woerner(at)iwm-tuebingen.de
Internet: http://www.iwm-tuebingen.de/s.woerner

Salome Wörner ist seit März 2019 externe Doktorandin an der TU Kaiserslautern in der Arbeitsgruppe Didaktik der Physik bei Prof. Jochen Kuhn, mit einer Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) Tübingen in der Arbeitsgruppe Multiple Repräsentationen. Zuvor studierte sie zunächst im Studiengang Bachelor of Science Physik an der Universität Ulm (B.Sc. 2015) und schloss schließlich den Master of Education gymnasiales Lehramt Physik und Mathematik an der Universität Stuttgart ab (M.Ed. 2019). Schon in ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit einem Thema an der Schnittstelle von Fachdidaktik Physik und Kognitionspsychologie. Während ihres Masterstudiums arbeitete sie als Vertretungslehrerin an einem Stuttgarter Gymnasium und unterrichtete zudem als Lehrbeauftragte an der Hochschule Aalen Physik und Mathematik, u.a. mit einem selbst entwickelten, auf den Studiengang zugeschnittenen Lehrkonzept.

Für ihre Doktorarbeit forscht sie zu der Frage, wie reale und virtuelle Experimente im naturwissenschaftlichen Unterricht didaktisch sinnvoll kombiniert werden können. Dafür führt sie unter anderem empirische Feldstudien an Schulen mit einer eigens entwickelten Lerneinheit zum Thema „Abbildungen durch Sammellinsen“ (Optik, Klasse 7/8) durch.

Seit April 2019 ist Frau Wörner Mitglied der Tübingen School of Education (TüSE) und assoziierte Doktorandin der Exzellenz-Graduiertenschule und des Forschungsnetzwerks LEAD (Learning, Educational Achievement, and Life Course Development) der Universität Tübingen. Seit Januar 2020 ist sie zudem Junior-Fellow im Kolleg Didaktik:digital und wird in diesem Zuge mit ihrem Projekt „Orchestrierung realer und virtueller Experimente“ von der Joachim Herz Stiftung gefördert.

Zum Seitenanfang