Arbeitsgruppe Prof. Kuhn

Akad. Rat Dr. Stefan Küchemann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Anschrift
Technische Universität Kaiserslautern
Fachbereich Physik
Didaktik der Physik
Erwin-Schroedinger-Str. Bau 46-523
67663 Kaiserslautern

 

Telefon: 49 631 205 5408
Email: s.kuechemann(at)physik.uni-kl.de

Kurzvita Dr. Stefan Küchemann

Stefan Küchemann ist ein wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Physikdidaktik an der TU Kaiserslautern, Deutschland.

Nach seiner Promotion in Physik der kondensierten Materie im Jahr 2014 an der Universität Göttingen arbeitete er zwei Jahre lang als Forschungsstipendiat am Department of Materials Science and Engineering an der University of Illinois in Urbana-Champaign, USA. 2017 wechselte er in die Physikdidaktik-Forschung an die TU Kaiserslautern, wo seine Schwerpunkte auf Problemlösen und Lernprozessen in der Physik liegen. Er ist Koordinator des Eye Physics Lab (EyePL) und nutzt Eye Tracking, um die zugrundeliegenden visuellen Strategien und kognitiven Prozesse von Studierenden zu verstehen, während sie mit multiplen externen Repräsentationen arbeiten. Zu diesem Zweck wendet er auch Algorithmen des maschinellen Lernens an, um Lehrmaterial und Lernumgebungen zu optimieren.

Short Vita

Stefan Küchemann is a senior researcher in Physics Education at the TU Kaiserslautern, Germany.

After earning his PhD in Condensed Matter Physics in 2014 from the University of Göttingen, he worked as a research scholar for two years at the Department of Materials Science and Engineering at the University of Illinois at Urbana-Champaign, USA. In 2017 he changed to physics education research at the TU Kaiserslautern where his main focuses are problem solving and learning processes in physics. He is the coordinator of the Eye Physics Lab (EyePL) and he uses eye tracking to understand students' underlying visual strategies and cognitive processes while working with multiple external representations. For this purpose, he also applies machine learning algorithms to optimize instructional material and learning environments.

Zum Seitenanfang