Arbeitsgruppe Prof. Kuhn

Fachdidaktische Vertiefungen zur Experimentalphysik 1/2 (FdV-EP 1/2)

LA-Studiumsorganisation Gym, RS+ und BBS

Dozent:

OStR Dr. Sebastian Gröber

Studienabschnitt:

☒ Bachelor

☐ Master

 

 

 

Angebotssemester

☒ WS

☐ SS

 

 

 

Modul:

☒ FD1

☐ FD2

☐ FD3

☐ GKA

☐ NW

Semesterwochenstunden:

☐ 2

☐ 3

☒ 4

☐ 5

☐ 6

Leistungspunkte:

☐ 2

☐ 3

☒ 4

☐ 5

☐ 6

Selbststudium/Woche:

☐ 2 h

☒ 4 h

☐ 6 h

☐ 8 h

 

Lehr-/Lernform:

☒ Vorlesung

☒ Seminar

☐ Praktikum

 

 

Modul-Voraussetzungen:

☒ EP1, EP2

☐ GP1, GP2

☐ EP1, EP2, GP1, GP2

☐ EP4, TP1, TP2

Schülervorstellungen

Erklären

Lernaufgaben

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Schülervorstellungen zur Mechanik, Optik, Elektrik und Wärmelehre.
  • Erklären komplexerer Phänomene und Inhalte.
  • Konstruktion von Lernaufgaben zu erklärten Phänomenen und Inhalten.

Methodik

  • Einführender Dozentenvortrag zu Schülerstellungen.
  • Vorträge der Studenten zu Schülervorstellungen einzelner Themengebiete.
  • Bearbeiten von Konzepttests und Zuordnung von Konzepttestaufgaben zu Schülervorstellungen.
  • Erstellen von Wissenstests zu Schülervorstellungen.
  • Einführender Dozentenvortrag zum Erklären.
  • Erklären von Phänomenen und Inhalten durch die Studenten.
  • Beurteilen der Qualität von Erklärungen.
  • Einführender Dozentenvortrag zur Konstruktion von Lernaufgaben.
  • Konstruktion von Lernaufgaben durch die Studenten.
  • Beurteilen der Qualität von Lernaufgaben.

Ziele

  • Aneignen von fachdidaktischem Wissen zu Schülervorstellungen.
  • Vertiefung des eigenen physikalischen Verständnisses durch Schülervorstellungen.
  • Aneignen von fachdidaktischem Wissen zum Erklären in Physik und im Physikunterricht.
  • Festigung/Zuwachs von Fachwissen und physikalischem Verständnis durch Erklären.
  • Aneignen von fachdidaktischem Wissen zur Konstruktion von Lernaufgaben für den Physikunterricht.
  • Festigung/Zuwachs von Fachwissen und Verständnis durch Konstruktion von Lernaufgaben.

Lehr-/Lernmaterial

  • Lehr-/Lernmaterial und Produkte der Teilnehmer werden im begleitenden OpenOLAT-Kurs bereitgestellt.

 

Zum Seitenanfang