Arbeitsgruppe Prof. Kuhn

Schulorientiertes Experimentieren 2 (SoE2)

Zielsetzungen
Die angehenden Lehrkräfte sollen aufbauend auf FD 2 neben Experimenten der Sekundarstufe I insbesondere verstärkt auf spezielle Aspekte des Physikunterrichts der Sekundarstufe II vorbereitet werden. So soll z. B. ein Thema wie z. B. „Photonenmodell des Lichts“ durch eine Abfolge von Experimenten gestaltet werden. Dazu gehört analog zur Lehrveranstaltung Schulorientiertes Experimentieren 1:

  • Eigenständige Planung, Aufbau, Durchführung und Auswertung von Experimenten
  • Zielgerichtete Nutzung von Experimentalliteratur
  • Fachgerechter Einsatz von Experimentiergeräten und -materialien
  • Didaktische Analyse von Themen (Einbindung von Experimenten in die Lehre)
  • Selbstverständliche Nutzung digitaler experimenteller Medien (Messwerterfassung mit Interfaces und Sensoren verschiedener Lehrmittelhersteller, Videoanalyse)

Ziel der Lehrveranstaltung (LV) ist, dass die Studierenden komplexere Demonstrationsexperimente als wesentliches Lernelement der Sekundarstufe II zur Förderung des konzeptionellen physikalischen Verständnisses der Lernenden einsetzen können. Die Studienleistungen sind auf dieses handlungs- und berufsfeldorientierte Ziel abgestimmt.

 

Steckbrief


Modul: Fachdidaktik 3 (FD3): Physikunterricht - Forschung und Praxis
Studienphase: Masterstudium
Zielgruppen: LA Gym, LA RS+, LA BBS
Teilnahmevoraussetzung: Experimentalphysik 1-2 (LA BBS)
Teilnahmevoraussetzung: LVs Experimentalphysik 1-3 (LA Gym, LA RS+)
Teilnahmevoraussetzung: Grundpraktika 1-2 (LA Gym, LA RS+)
Häufigkeit der LV/Jahr: 1-mal im SS
Studiensemester nach Studienplan: 7. (LA Gym, LA BBS, Studienbeginn SS)
Studiensemester nach Studienplan: 8. (LA BBS, Studienbeginn SS)
Studiensemester nach Studienplan: 8. (LA Gym, LA RS+, Studienbeginn WS)
Studiensemester nach Studienplan: 9. (LA BBS, Studienbeginn WS/SS)
Kontaktzeit/Woche: 4 SWS
Leistungspunkte: 6 Lp (LA Gym), 5 Lp (LA RS+, LA BBS)
Selbststudienzeit/Woche: 4 h
Hauptamtlicher Dozent: OStR Dr. Gröber
Modulbeauftragter: Prof. Dr. Kuhn
Ort der LV: 46-308/310 (Seminarraum AG Didaktik der Physik/Schulorientiertes Experimentalpraktikum)
Häufigkeit der LV/Woche: 1-mal im 3 h-Block

 

Inhalte:
Neben den im Modulhandbuch und den Curricularen Standards genannten  Inhalten und Kompetenzen wird eine stetig erweiterte Anzahl experimenteller Themen den Studierenden angeboten:

Mechanik

  • Kraftarten
  • Schwingungen
  • Ein- und zweidimensionale Bewegungen
  • Gravitation
  • Akustische Phänomene

Elektrodynamik

  • Kraftarten
  • Bestimmung der Elementarladung
  • Elektronen in elektrischen und magnetischen Feldern
  • Halleffekt und magnetische Hysterese
  • Interferenz und Beugung von Licht
  • Elektromagnetische Induktion
  • Bestimmung der Lichtgeschwindigkeit

Atom- und Quantenphysik

  • Fotonenmodell des Lichts
  • Quantenhafte Absorption und Emission von Licht
  • Welle-Teilchen-Dualismus
  • Spektroskopie von Licht
  • Röntgenspektren

Kernphysik

  • Rutherfordsches Atommodell
  • Radioaktivität
  • Spektroskopie radioaktiver Strahlung

 

Organisationsformen:

  • Arbeiten in Kleingruppen von 2-3 Studierenden
  • Wechsel von Experimentier- und Vortragsphasen


Studienleistungen:

  • Durchführung von Experimenten
  • Experimentalvorträge
  • Fachdidaktische Dokumentationen
Zum Seitenanfang