Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Profil

Praxisnah und mit guten Berufsaussichten
An der TU Kaiserslautern können sich Studierende für das Lehramt im Fach Physik an Realschulen Plus (RS+), an Gymnasien (Gym) und an Berufsbildenden Schulen (BBS) ausbilden lassen. Der Studiengang ist als Bachelor- und Masterstudiengang konzipiert. Mit dem Master of Education wird gleichzeitig das 1. Staatsexamen erworben.

Aufbau des Studiengangs
Das Studium gliedert sich in einen  schulartunspezifischen Bachelorstudiengang mit einer Regelstudienzeit von 6 Semestern und den darauf aufbauenden schulartspezifischen Masterstudiengang mit einer Regelstudienzeit von 4 Semestern (Gym, BBS) bzw. 3 Semestern (RS+). Die Entscheidung für eine Schulart treffen die Studierenden am Ende des Bachelorstudiengangs.

Eine Parallelisierung des Bachelor of Science und des Bachelor of Education in Physik erlaubt den Studierenden mindestens in den ersten drei Semestern einen einfachen Wechsel zwischen diesen Studiengängen. Wird die Masterarbeit im Rahmen des Masters of Education im Fach Physik angefertigt (AG Didaktiuk oder andere Arbeitsgruppen des Fachbereichs), so kann diese ebenso als Bachelorarbeit im Rahmen des Bachelor of Science anerkannt werden. Dadurch besteht die Möglichkeit des Erwerbs zweier Abschlüsse (M.Ed. und B.Sc.) – je nach Zweitfach – innerhalb von ca. sechs Jahren.

Philosophie

Wie Forschungsergebnisse zeigen, ist ein fundiertes Fachwissen der Lehrkraft eine notwendige Voraussetzung für guten Unterricht. Für einen qualitativ hochwertigen Unterricht sind zudem fachdidaktische, pädagogische und organisatorische Fähigkeiten erforderlich.

Die Verzahnung dieser Komponenten – anspruchsvolle Fachwissenschaft, an den neuesten Forschungsergebnissen orientierte Fachdidaktik und Bildungswissenschaften – im Rahmen einer forschungsorientierten und praxisnahen Ausbildungsausrichtung ist das Leitbild des Lehramtsstudiums im Fach Physik an der TU Kaiserslautern. Dies spiegelt sich auch in der Studienstruktur wieder:

  • An der TU Kaiserslautern werden Lehramtsstudierende in den ersten Semestern gemeinsam mit Studierenden des Bachelor of Science im Fach Physik in den grundlegenden fachwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen ausgebildet. Vertieft werden die Inhalte durch Einsatz neuer Lernkonzeptionen in Übungsgruppen.
  • Der Übergang zwischen Schule und Hochschule wird von Studienbeginn an durch den Einsatz moderner, digitaler Lehr-Lern-Medien unterstützt.
  • Bereits nach dem 1. Studienjahr wird in den Lehrveranstaltungen „Fachdidaktische Vertiefungen 1/2“ eine Verbindung zwischen fachwissenschaftlichen Inhalten, fachdidaktischen Erkenntnissen und der Schulpraxis hergestellt. Unter Anleitung von Dozenten und Kooperationslehrkräften werden an Schulen der Region Inhalte von den Studierenden selbst erprobt und reflektiert.
  • Neue Erkenntnisse der physikdidaktischen Forschung fließen direkt in die korrespondierenden Lehrveranstaltungen ein: Z. B. lerneffektiver Umgang mit authentischen Aufgabenstellungen in der Lehrveranstaltung “Grundlagen der Physikdidaktik“ oder Experimente mit mobilen Endgeräten wie z.B. Smartphones in der Lehrveranstaltung „Schulorientiertes Experimentieren 1“.
  • Studierende erhalten bereits im Masterstudiengang Gelegenheit, an Forschungsprojekten der AG Didaktik der Physik teilzunehmen und physikdidaktische Fragestellungen aus erster Hand mit zu untersuchen.