Gaede-Preis

Ausschreibung

Der GAEDE-PREIS wird seit 1986 einmal im Jahr an einen jüngeren Wissenschaftler verliehen, der hervorragende Leistungen in den Themengebieten der Deutschen Vakuumgesellschaft (DVG) erbracht hat. Er ist benannt nach Prof. Dr. Wolfgang Gaede, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit seinen bahnbrechenden Erfindungen auf dem Gebiet der Vakuumerzeugung wichtige Grundlagen für die moderne Vakuumtechnik gelegt hat. Dazu gehören z.B. die Erfindung der Diffusionspumpe, das Prinzip der Molekularluftpumpe oder des Gasballasts zum Abpumpen kondensierbarer Gase.

Der Preis ist mit einem Preisgeld von 10.000 € dotiert. Darüber hinaus erhält der Preisträger ein Modell der historischen Molekularluftpumpe in Originalgröße.

Der GAEDE-PREIS wird durch die Deutsche Physikalische Gesellschaft DPG im Rahmen der Frühjahrstagung vergeben und ist finanziert durch die 1985 gegründete GAEDE-STIFTUNG der Deutschen Vakuum-Gesellschaft (DVG) e.V.. Stifter der gemeinnützigen und unabhängigen GAEDE-STIFTUNG ist der langjährige Geschäftsführer und ehemalige Inhaber der Firma E. Leybold‘s Nachfolger (heute: Leybold GmbH) Dr. Manfred Dunkel.

 

Bewerbungen sind bis 30.06.18 zu senden an:

DPG Bad Honnef, Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V., Hauptstraße 5, 53604 Bad Honnef